Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Crossover Soziokratie und Transformative Autorität

In drei Co-geführten Räumen, die ermöglichen & ermutigen

Wechselseitige Verstärkung: Die Soziokratie ist eines der wenigen Strukturmodelle für Organisationen, in denen die transformative Haltung zu Autorität ihre volle Wirkung entfalten kann. Gleichzeitig ermöglicht diese Autoritätshaltung, das volle Potenzial der Soziokratie freizusetzen.
Es ist an der Zeit, einen selbsterfahrungs-orientierten Lernraum bereitzustellen, in dem die Mitwirkenden beide Konzepte beginnen zu erleben.

Die Soziokratie ist eine Organisationsform mit Strukturen, sozialen Praktiken und einer Grundhaltung, die Zielorientierung mit  Selbstorganisation durch klar beschriebene Zuständigkeiten und zugleich abgegrenzte Spielräume verbindet.

Die Transformative Autorität stellt ein Haltungs- und Handlungskonzept für Menschen in Führungsrollen zur Verfügung, um die Führungsbeziehung in Richtung Co-Kreation und Co-Führung zu transformieren.

Zielgruppe: Wir laden in drei Räume zur Co-Kreation und Co-Führung Menschen ein, die bereit sind, sich in intensive Erlebnisse hineinzugeben. In diesen Räumen werden die Teilnehmer:innen zu MitgestalterInnen ihres Lern- und Entwicklungsprozesses. Katharina und Frank bringen sich als formelle Leitung in den Führungs- und Folgeprozess im Sinne der Transformativen Autorität mit ein.

Termin

30.08.2021 , 17:00 20:00

Ort

2x online 1x in Präsenz, Magdaś Hotel, Wien 1020

Preis

€1530 (Earlybird bis 15.07.2021 €1430.-)

Preise exkl. Ust.

Anmelden

Loading gif

Teil 1: Online Grundlagen im Erkundungsraum
30.8. 17-20h

Wir starten mit einem Webinar und geben Einblicke in die Essenzen von Soziokratie und Transformativer Autorität. Die Gruppe lernt sich und ihren Startpunkt kennen – und wendet bereits das soziokratische Entscheidungsformat des Konsent an. JedeR Mitwirkende beginnt dabei auch mit seinem persönlichen Reflexionsprozess (Journaling).

Teil 2: Live Experimentieren im Atelier 30.9.+1.10.2021, Wien. Magdaś Hotel

In den zwei Tagen arbeiten wir modellhaft und in Präsenz daran, wie die Gruppe sich selbst zu einem soziokratischen System entwickelt – in der Haltung und mit Praktiken der Transformativen Autorität.

Themen, an denen wir sicherlich vorbeikommen:

  • Selbstorganisation, Entscheidungsverfahren und (Selbst-)Führung
  • Achtsamkeit und Emergenzräume
  • Interessenskonflikte deeskaliert und beharrlich bearbeiten
  • Führen und Folgen in den unterschiedlichen Autoritätsverständnissen
  • Co-Kreation und Co-Führung in der Transformation
  • Strukturen, Prozesse und Rollen der Soziokratie
  • Führungskoalition/ -netzwerk
  • (Transfer-)Arbeit an der eigenen Organisation

Am Nachmittag des zweiten Tages erhält die Gruppe die Aufgabe, das Community-Building für den dritten Raum vorzubereiten: Ein co-gestalteter Online-Raum nach acht Wochen, um die Erkenntnisse aus der Gruppe als auch aus den individuellen Prozessen zu reflektieren und zu vertiefen. Dafür wählt die Gruppe soziokratisch zwei RepräsentantInnen, die sowohl den Vorbereitungsprozess als auch durch den halben Tag selbst führen – gemeinsam mit der Gruppe sowie mit Katharina und Frank.

Teil 3: Online Erfahrungsaustausch & CommunityBuilding 3.12. 9-12h im Reflexionsraum

Die zwei RepräsentantInnen führen auf Basis der Vorbereitung mit der Gruppe sowie mit Katharina und Frank als formale Leitung durch den Vormittag. Vermutlich stehen Transferthemen aus den individuellen Entwicklungsprozessen sowie aus den Organisationen/ Unternehmen der Mitwirkenden im Fokus. Daraus bildet sich eine kollektive Weisheit.

Am Ende kann jedeR Mitwirkende entscheiden, ob sie bzw. er sich in die bildende Lern-Community einbringen und den Lernprozess fortsetzen will.

Informationen
Am 5. Juli 2021 findet ein kostenfreies Info-Webinar zwischen 17.00 und 18.30 Uhr statt. In diesem stellen sich Katharina und Frank mit ihrem Design vor. Es besteht ausreichend Zeit, Fragen zu stellen und Antworten zu erhalten.

Organisatorisches
Im Teilnahmepreis von € 1.530.- sind die beiden Onlineworkshops, sowie das 2-Tages-Seminar und die Unterlagen enthalten. Die Kosten für Übernachtung und Verpflegung rechnen die TeilnehmerInnen direkt mit dem Hotel ab.

Zum Ort
Das Seminarhotel Magdaś hat ein ganz spezielles, erfrischendes Flair: am Rande des Wiener Prater gelegen bietet dieses Haus erstklassige Grünruhelage, Gastlichkeit und gelungenes Upcycling-Design. Die Tagespauschale mit Mittag- & Abendessen beträgt € 61.-, der Zimmerpreis € 62.-.

Mit Ihrer Anmeldung bis 15.7.
helfen Sie uns und dem Hotel, rechtzeitig zu planen. Es gelten die Stornobedingungen unserer AGB, der Frühbucherpreis von € 1.430- + 20% Ust gilt bei Anmeldung bis 10.7..2021.

Leitung: Katharina Liebenberger & Frank H. BaumannHabersack

Frank H. Baumann-Habersack

Frank (M.A.) ist Autoritätsforscher und Publizist, u.a. mit dem Referenzwerk zu Neuer Autorität in der Führung (SpringerGabler). Er betreibt hauptberuflich als freier Wissenschaftler an der Universität Bremen Grundlagenforschung im Kontext Führung zu Autorität und Konflikten. Baumann-Habersack ist Bankkaufmann, Betriebswirt,  Arbeitswissenschaftler sowie ausgebildet in systemischer  Familientherapie und Supervision. Er sammelte in mehr als 25 Jahren  Erfahrungen in unterschiedlichen Branchen als Angestellter, Führungskraft und Unternehmer. Seine Forschung finanziert er sich mit  Autoritum® als freiberuflicher Mediator und Berater für Organisationen  aller Art bei Führungsfragen.

www.autoritum.de
www.twitter.com/FrankBauHa
www.linkedin.com/in/baumannhabersack